dancersconnect

 

Tänzer*innen aus aller Welt wollen Tanz mitdenken und engagieren sich. dancersconnect ist zum Träger dieser Bewegung geworden und vernetzt Tänzer*innen Ensembles-übergreifend in ganz Deutschland. Gemeinsam organisieren die Akteur*innen selbst Konferenzen und Social Media Präsenz, um sich mit ihrer künstlerischen Tätigkeit und ihrem Leben in Deutschland auseinanderzusetzen.
In Kooperation mit dem Dachverband Tanz Deutschland richtete dancersconnect insgesamt vier Konferenzen aus, auf denen 47 der insgesamt 65 Ensembles deutscher Stadt- und Staatstheater vertreten waren. Als gemeinsame Vertretung wird alle zwei Jahre der Bundesdeutsche Tanzvorstand gewählt, der zum Erreichen der Netzwerkziele mit allen beteiligten Interessenvertretungen und Verbänden in den Dialog tritt. Zuletzt öffnete sich dancersconnect mit seiner 4. Konferenz für alle interessierten Tänzer*innen der festen Häuser sowie der freien Szene. Die Arbeit des Netzwerkes wird bislang ausschließlich vom ehrenamtlichen Einsatz aktiver Tänzer*innen getragen.

Die Idee: ENSEMBLEKULTUR STÄRKT TANZKUNST. Im Austausch miteinander lernen Tänzer*innen, ihre professionellen Erfahrungen in konkrete Ideen für den Bühnentanz zu übersetzen. Rahmenbedingungen ihres Schaffens sollen zukunftsorientiert fortentwickelt werden. Gesündere und zugänglichere Kreationsprozesse können ungeahnte künstlerische Potentiale der Ensembles freisetzen, die sich aus der internationalen Elite der Tanzszene zusammensetzen. Es bietet sich gleichzeitig die Chance, den Tanz mit seiner hochaktuellen gesellschaftlichen Bedeutung als non-verbale Livekunst in einen authentischeren Dialog mit dem Publikum zu bringen: nämlich indem Tänzer*innen selbst zu Botschafter*innen des Tanzes werden. dancersconnect ist Ausdruck ihres Verantwortungsgefühls für die einzigartige deutsche Tanzlandschaft.

www.dancersconnect.de
instagram.com/dancersconnect.de